Besuch bei der Feuerwehr im Rahmen des Sommerferienprogramms

DSC_0204Pünktlich zum Ferienbeginn startete auch das durch die Stadt Püttlingen organisierte Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche. Wie schon in den vergangenen Jahren werden beim Sommerferienprogramm viele verschiedene Veranstaltungen für die Daheimgebliebenen angeboten. Auch die Freiwillige Feuerwehr Püttlingen beteiligt sich an dem Ferienprogramm, um den Kindern und Jugendlichen die Arbeit der Feuerwehr vorzustellen. In diesem Jahr konnte das Feuerwehrgerätehaus des Löschbezirks Püttlingen mit allen dort stationierten Fahrzeugen besichtigt werden. Der stellvertretende Wehrführer Ruwen Dumont, Stadtjugendwart Harald Ströhle und weitere Feuerwehrangehörige konnten insgesamt 9 Kinder und Jugendliche bei der Feuerwehr begrüßen. Ein Grund, warum sich die Feuerwehr am Sommerferienprogramm beteiligt, ist neben der Öffentlichkeitsarbeit auch das Interesse der Besucher an der Feuerwehr zu wecken, um so Nachwuchskräfte für die Feuerwehr zu gewinnen.

Aufgeteilt in 3 Gruppen wurde mit der Besichtigung begonnen. An einer Station wurde den Teilnehmern die umfangreiche Ausrüstung des Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeugs und deren Einsatzzweck erklärt. Hier konnten alle beispielweise die Wärmebildkamera ausprobieren oder auch ein Fahrzeug mittels Hebekissen anheben. An der Drehleiter durfte jeder in den Korb steigen und den Kindern wurde eine Personenrettung mittels einer sogenannten „Rettungswindel“ über Rollglis demonstriert. An einer weiteren Station konnten die Kinder die Kübelspritze ausprobieren sowie an der Brandsimulationsanlage ein „echtes“ Feuer löschen. Außerdem wurde den Teilnehmern die Schutzkleidung der Feuerwehrangehörigen gezeigt und erläutert. Die Zeit verging wie im Flug und bevor sich die Kinder nach einem informativen Nachmittag wieder auf den Nachhausweg machten, gab es für alle noch Rostwürste und Getränke.