Erlebnistag bei der Feuerwehr

Im Rahmen des 50-jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr Püttlingen wurde in Zusammenarbeit mit der VVB (Vereinigte Volksbank) ein Malwettbewerb an den Püttlinger Grundschulen veranstaltet. Als Preis für die besten Bilder konnten die Teilnehmer einen Erlebnistag bei der Feuerwehr gewinnen. Die Jury, die die besten Bilder auswählen musste, hatte keine leichte Aufgabe. Es waren sehr viele schöne Bilder dabei. Trotz allem musste die Jury, bestehend aus dem Leiter der Püttlinger Filiale der VVB, Herrn Sebastian Fritz, Frau Sandra Natterer und dem Püttlinger Jugendwart Carsten Münch eine Auswahl treffen.

Insgesamt wurden 32 Teilnehmer für ihre Arbeit prämiert, 22 hatten und konnten einen tollen Tag bei der Feuerwehr erleben. Hier konnten die Jungen und Mädchen viel Neues erfahren und einen Einblick in die Feuerwehrarbeit gewinnen. In mehrere Gruppen aufgeteilt besichtigten die Gewinner das Feuerwehrgerätehaus und die Fahrzeughalle, in der die Einsatzfahrzeuge untergestellt sind. Hierbei wurden ihnen die Aufgaben der einzelnen Fahrzeuge sowie deren Beladung erklärt. Jeder hatte die Möglichkeit, sich die Gerätschaften näher anzusehen und sie zum Teil auch selbst auszuprobieren. Auch die Feuerwehrschutzkleidung wurde den Teilnehmern gezeigt und erläutert. Auch hier hatte jeder die Möglichkeit, die Schutzkleidung anzuprobieren und sich so in eine Feuerwehrfrau / -mann zu verwandeln.

Am Ende des Erlebnistages konnte noch jeder, der wollte, in den Korb der Drehleiter steigen und sich Püttlingen von oben ansehen. Bevor sich jedoch alle auf den Heimweg machten, bedankten sich Püttlingens Wehrführer Thomas Prinz und Stadtjugendwart Harald Ströhle bei allen Teilnehmern für ihr reges Interesse. „Ich würde mich freuen, wenn wir bei Euch das Interesse an der Feuerwehrarbeit geweckt haben und der ein oder andere dadurch den Weg zur Feuerwehr findet.“, so Wehrführer Thomas Prinz. Zur Erinnerung an den Erlebnistag gab es noch für alle Gewinner eine Teilnahmeurkunde sowie ein Schlüsselband. Ein herzliches Dankeschön geht noch an die VVB, die die Feuerwehr bei dem Erlebnistag unterstützt hat.