Brand in Kindertagesstätte

Am Freitag, 03.05.2019, wurden alle drei Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Püttlingen gegen 11:30 Uhr zur Kindertagesstätte in die Espenstraße alarmiert. Dort war es im Speisesaal zu einem Brand mit starker Rauchentwicklung gekommen. Durch einen Mitarbeiter der Kindertagesstätte wurden erste Löschversuche mittels eines Feuerlöschers durchgeführt. Diese Löschversuche zeigten Wirkung, so dass das Feuer bereits vor Eintreffen der Feuerwehr gelöscht war.

Das Gebäude war beim Eintreffen der Feuerwehr bereits geräumt und alle Kinder und Erzieher/-innen hatten das Gebäude verlassen. Alle Personen befanden sich an den festgelegten Sammelpunkten. Jährlich finden an Schulen und Kindergärten Räumungsübungen statt, um das Vorgehen in solchen Fällen zu üben. Auch die Vorschulkinder der Kindertagesstätte werden einmal im Jahr durch Mitglieder des Fachbereichs Brandschutzerziehung besucht, um ihnen das richtige Verhalten bei Feuer und Gefahren näher zu bringen. Die Räumung des Gebäudes durch die Mitarbeiter der Kindertagesstätte erfolgte vorbildlich. Bei dem Einsatz konnte man feststellen, dass das Geübte nicht nur bei den geplanten Räumungsübungen funktioniert, sondern auch in einem echten Einsatz.

Bei den Löscharbeiten erlitt der Mitarbeiter der Kindertagesstätte eine Rauchgasintoxikation und wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden Nachlöscharbeiten durchgeführt und die Räumlichkeiten belüftet. Zum vollständigen Ablöschen der Glutnester musste der Boden mittels Trennschleifer geöffnet werden.