Einsatz Nr. 4 - Gasauströmung, Völklinger Straße

Beim Eintreffen der Feuerwehr an der Einsatzstelle, befanden sich bereits mehrere Personen auf der Straße. Vor dem gemeldeten Anwesen befand sich eine Baugrube, die entsprechend abgesichert war. Die Tür zum betroffenen Gebäude war bereits geöffnet. Im Eingangsbereich des Gebäudes war ein deutlicher Gasgeruch warnehmbar. Auch ein Abströmgeräusch war deutlich zu hören.

Nach der weiteren Lageerkundung, wurde die Völklinger Straße zwischen dem Mühlenberg und der Steinkreutzstraße vollständig gesperrt. Die betroffenen Gebäude unmittelbar an der Baugrube wurden unverzüglich evakuiert. Die Anwohner kamen zunächst bei Nachbarn unter oder sind in einem sicheren Bereich im freien verblieben.

Durch das auf dem HLF 20/16 mitgeführte Mehrgas-Messgerät, konnte eine Gefahr in den Gebäuden ausgeschlossen werden. In der Baugrube zeigte die Messung jedoch eine Explosionsgefährliche Atmosphäre an. Zur Absicherung wurde deshalb ein Atemschutztrupp mit Hitzeschutzkleidung und einem Hohlstrahlrohr abgestellt.

Der Energieversorger wurde in der Zwischenzeit bereits von der Leitstelle angefordert. Die Polizei wurde zusätzlich angefordert.

Der Bereich um die Baugrube wurde im weiteren Verlauf weiträumig abgesperrt. Alle möglichen Zündquellen wurden entfernt bzw. vermieden.

Durch eine Erkundung mit der Wärmebildkamera, war zwar ein Gas-See in der Baugrube auszumachen, aber keine Leckage. Erst nach dem Eintreffen des Energieversorgers konnten die Leckagen ausgemacht und beseitigt werden.

Durch ein Nachmessen des Energieversorgers, konnten weitere Gefahren ausgeschlossen werden. Die Anwohner konnten anschließend in ihre Anwesen zurückkehren konnten.

Die Einsatzstelle wurde anschließend an den Energieversorger übergeben, der die notwendigen Arbeiten zur abschließenden Reparatur in den darauffolgenden Tagen durchführt.

Ebenfalls vor Ort war der Brandinspekteur des Regionalverbandes Saarbrücken, Herrn Tony Bender, der sich selbst ein Bild über die Lage verschaffte. Der Bürgermeister wurde vom Beigeordneten der Stadt Püttlingen, Herrn Edmund Altmeyer, vertreten und verschaffte sich ebenfalls einen Überblick über die Einsatzstelle.

Weitere Details

  • Alarmierung
    Uhr
  • Einsatz Nr.
    4
  • Dauer
    104 Minuten
  • Weitere Kräfte
    Wehrführer Polizei Vertreter der Stadt Energieversorger
Achtung: Es handelt sich nur um eine ungefähre Positionsangabe, um die Anonymität von Betroffenen zu wahren!