Struktur und Führung

Wehrführung

Wehrführer: Thomas Prinz

Stellv. Wehrführer: Ruwen Dumont

Löschbezirksführung

Löschbezirksführer: Thomas Albert

Stellv. Löschbezirksführer: Michael Serf

Struktur

Die Feuerwehr Püttlingen gliedert sich in 3 Löschbezirke. Alle 3 Löschbezirke werden von der Wehrführung geführt. Die Wehrführung agiert im Auftrag des Bürgermeisters (Chef der Feuerwehr). Die Wehrführung ist grundsätzlich für alle gesamtstrategischen Entscheidungen zuständig. An der Einsatzstelle übernimmt diese oft auch die Einsatzleitung, wenn es erforderlich wird. Alle Löschbezirke werden von einer Löschbezirksführung vertreten. Der Löschbezirksführung obliegt sozusagen das Tagesgeschäft der Feuerwehr. Dazu gehört u.a. die Geräte- und Fahrzeugwartung und der Übungsbetrieb.

Die Löschbezirke der Feuerwehr Püttlingen:

  • Löschbezirk 1 – Püttlingen
    Der Löschbezirk Püttlingen verfügt mit dem HLF 20/16 über ein Fahrzeug, mit dem mittlere technische Hilfeleistungen abgedeckt werden können. Dazu zählen z.B. Verkehrsunfälle, bei denen Personen befreit werden müssen. Deshalb ist auf dem Fahrzeug ein hydraulischer Rettungssatz und weitere Geräte verlastet, mit denen Menschen und Tiere aus schwierigen Lagen befreit werden können.
    Weiterhin ist hier eine DLA(K) 23/12 vorgehalten, mit der Personen aus Höhen und Tiefen gerettet werden können. Dieses Fahrzeug wird unter anderem wegen Pflegeeinrichtungen wie der Klinik Püttlingen und Pflegeheimen für Senioren und Behinderte vorgehalten, da diese Gebäude oftmals entsprechende bauliche Höhen vorweisen, die den Einsatz einer Drehleiter zur Rettung von Personen notwendig machen können.
  • Löschbezirk 2 – Köllerbach
    Der Löschbezirk Köllerbach verfügt über Fahrzeuge und Geräte für einen schlagkräftigen Löschangriff und kleinere technische Hilfeleistungen. Mit dem vorhandenen TLF 16/25 steht ein Fahrzeug mit einem großen Löschwasservorrat zur Verfügung. Ergänzend dazu wird ein LF 8 vorgehalten, mit dem die Löschwasserversorgung für das TLF 16/25 hergestellt werden kann. Mit dem GW-M können logistische Aufgaben erledigt werden.
  • Löschbezirk 3 – Herchenbach
    Der Löschbezirk Herchenbach übernimmt die Grundversorgung des Stadtteils Herchenbach, da die Hilfsfristen für teile dieses Stadtteils ansonsten für die Löschbezirke Köllerbach und Püttlingen nicht ganz einzuhalten wären. Durch das kleine und wendige TSF-W kann mit dem vorhandenen Löschwassertank ein erster Löschangriff vorgenommen werden.