« Zurück zu den Einsätzen 2018

Die Feuerwehr wurde aufgrund einer deutlich wahrnehmbaren Rauchentwicklung sowie Brandgeruch zur Erkundung eines eventuellen Brandereignisses alarmiert. Zunächst wurde als Einsatzstelle die Straße “Am Kirchenpfad” genannt. Vor Ort konnte, außer dem Brandrauch und -geruch, nichts festgestellt werden, die eigentliche Quelle der Verrauchung konnte jedoch gleichzeitig im Bereich Friedhof lokalisiert werden.
Die Einsatzstelle befand sich dann am ehemaligen Bahndamm hinter dem Friedhofsparkplatz in Höhe der Martinstraße. Dort brannte Grünschnitt im Unterholz auf einer Fläche von mehreren Quadratmetern.

Der Angriffstrupp des Tanklöschfahrzeuges ging mit einem C-Strahlrohr zur Brandbekämpfung vor. Ein weiterer Trupp zog das Brandgut mithilfe von Dunghaken auseinander, um auch tiefergelegene Glutnester zu erreichen.
Die Kräfte des Löschgruppenfahrzeuges stellten die Löschwasserversorgung durch einen städtischen Hydranten, der mehrere hundert Meter entfernt war, sicher. Ein weiterer Trupp des Löschgruppenfahrzeuges unterstützte beim Ablöschen des Grünschnitts.
Die umliegenden Sträucher wurden großflächig benetzt, um ein weiteres Aufflammen zu verhindern.

Weitere Details

Alarmierung20.07.2018, 05:13 Uhr
Einsatz Nr.74
Dauer83 Minuten
Alarmierte Löschbezirke Köllerbach
Eingesetzte Fahrzeuge TLF 16/25 (Kö) LF 8 GW-M
Weitere Kräfte

Bei der Kartendarstellung handelt es sich nur um eine ungefähre Ortsangabe zur Orientierung. Alle Einsatzberichte dienen nur der Öffentlichkeitsarbeit und sollen über die geleistete Arbeit der Feuerwehr Püttlingen informieren. Sie stellen nicht den tatsächlichen, rechtlich relevanten Einsatzbericht dar.